Stolz auf unsere Reise

Ich hatte einen wirklich effektiven Tag. Ich bin wirklich zufrieden und glücklich. Ich habe am Sonntag eine lange To do- Liste mit Dingen geschrieben, die ich diese Woche vorbereiten wollte und Sachen, auf die ich mich konzentrieren möchte. Ich habe heute schon die meisten davon erledigen können und es ist erst Dienstag! Ich habe auch viel mit meinen Kollegen in mehreren Unternehmen zusammengesessen, wir haben so viel Energie zusammen. Ich habe als Führungskraft viele Schwächen, aber ich bin gut darin, den Mitarbeitern das Gefühl zu geben, dass alles möglich ist. Es war heute so toll, als ich ein Finanzmeeting hatte und Johan, der seit meinem zwanzigsten Lebensjahr mit mir zusammen arbeitet sagte, dass nachdem was ich alles schon geschafft habe, ist der Rest der Reise auch möglich. Die schwierigste Arbeit ist getan.

Es ist viel schwieriger, von null auf eins zu kommen als von eins bis hundert.

In Bezug auf Löwengrip Invest haben wir uns die Zahlen ein wenig angesehen und letztes Jahr haben wir 7,5 Millionen umgesetzt und wir schließen wahrscheinlich das nächste Geschäftsjahr (letzten Juni) mit 18 Millionen ab. Es ist verdammt anstrengend, vor allem, als wir vor einem Jahr fast in Konkurs gingen. Ich erinnere mich, wie Simon und ich uns in einem Konferenzraum eingeschlossen haben und wir beschlossen, alles anders zu machen – zwei Stunden später hatten wir einen Plan. Wir haben bei der Bank einen Kredit von einer halben Million für Gehälter beantragt, den wir aber nie in Anspruch genommen haben. Rückblickend ist es so nützlich, Herausforderungen zu erleben. Nur dann lernt man dazu und wenn man lernt, hat man die Möglichkeit sich zu entwickeln.

Bei Löwengrip Beauty war es im letzten Jahr genauso. Von 47 Millionen Umsatz auf 85 Millionen. Und von 600.000 auf vier Millionen Gewinn. Im selben Jahr war mein Privatleben sehr hart. Stalker von September bis Dezember mit über 15 Hausbesuchen und meiner Beziehung, mit dem Mann, von dem ich dachte, er wäre die Liebe meines Lebens, ist kaputt gegangen. Dazu noch die Sicherheitsvorkehrungen und die Notwendigkeit, ins Ausland zu fliehen. Ich werde immer noch sehr müde, wenn ich darüber nachdenke. Ich bin noch nicht wirklich geheilt und ich bin manchmal immer noch traurig. Die Zahlen zeigen jedoch, dass es manchmal effektiv sein kann, in den Beruf einzutauchen, wenn das Privatleben nicht funktioniert.

Immerhin.

Processed with VSCO with j5 preset

Foto: Copyright 2019. All rights reserved.

Als ich heute nach Hause gekommen bin, habe ich mich umgezogen, in Ruhe gegessen und dann habe ich mich aufs Bett gesetzt und gearbeitet. Jetzt werde ich noch ein bisschen lesen und dann schlafen.

Kommentera inlägget

E-postadressen publiceras inte. Obligatoriska fält är märkta *

Information om hur vi använder dina personuppgifter och om dina rättigheter finns på vår hemsida

LOADING..