Mental durcheinander

Als ich heute Morgen aufgewacht bin, war ich mental nicht in Topform. Wenig geschlafen heute Nacht, es regnet und ich merke ein Ungleichgewicht im Körper aus (wahrscheinlich) hormonellen Gründen. In den letzten Jahren bin ich gut darin geworden, mit solchen Tagen umzugehen, aber manchmal muss ich akzeptieren, dass es so ist, ohne zu verstehen, warum. Also habe ich heute morgen beschlossen, die Anforderungen an mich zu senken und ”go with the flow”. Den Tag einfach passieren lassen und versuchen, Lichtblicke in allem zu erkennen.

Als ich ins Fitnessstudio gekommen bin, wollte ich eigentlich nur umdrehen, nach Hause fahren und schlafen. Aber da ich weiß, dass es nicht geht, musste ich einfach dem Gefühl vertrauen, dass das Training mich glücklicher macht.

Processed with VSCO with j5 preset

Foto: Copyright 2019. All rights reserved.

… Und so war es auch! Ich habe mit 60 Kilo im Groundlift trainiert und in der Military Press sind es 27 Kilo gewesen. Toll, das geschafft zu haben. Als ich mit dem Training fertig war, habe ich mich wieder richtig glücklich gefühlt! Heute habe ich zwei Meetings und dann werde ich die Kinder heute früher abholen. Eines der Kinder war an diesem Nachmittag nicht zu einer Geburtstagsfeier eingeladen (doof, wenn die Kinder mitbekommen, dass jemand Geburtstag feiert und nicht jeder eingeladen ist) und war natürlich traurig. Also habe ich mich dazu entschieden, mein letztes Meeting zu verschieben und wir drei werden stattdessen etwas schönes zusammen unternehmen. Danach sind wir zum Abendessen bei Sheila und Rasmus in ihrer neuen Wohnung eingeladen, also wird der Mittwoch trotzdem für uns alle gut werden!

 

Kommentera inlägget

E-postadressen publiceras inte. Obligatoriska fält är märkta *

Information om hur vi använder dina personuppgifter och om dina rättigheter finns på vår hemsida

LOADING..