Sonntag auf Långängen

Ich hatte gestern Schwierigkeiten, meine Augen offen zu halten. Ich hatte mir das Ziel gesetzt, bis 20 Uhr wach zu sein und als es soweit war (und ganz Schweden Melodifestivalen geguckt hat), bin ich ins Bett gegangen. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal alleine in meinem Bett gelegen habe. Zwei Wochen war ich jetzt verreist, die Woche davor waren die Kinder bei mir (sie schlafen mit mir in meinem Bett) und die Woche davor, habe ich im Hotel Diplomat geschlafen. Es war wirklich schön, mich in die Mitte des Bettes zulegen und mich unter meiner schönen Bettwäsche lang zu machen.

Ich habe 12 Stunden geschlafen, verrückt! Aber jetzt bin ich wieder in schwedischer Zeit angekommen, also war es gut. Ich hatte einen ruhigen Morgen mit Frühstück und Arbeit vom Bett aus und dann habe ich mich mit Michaela getroffen. Wir haben uns seit Ewigkeiten nicht zu zweit gesehen. Ich bin um elf zu ihr gefahren. Es war ein komisches Gefühl, in meine alte Wohngegend zu kommen. Leider war das erste Gefühl die Erinnerung an meinen hartnäckigen Stalker, der ein Dutzend Besuche machte. Mir lief es kalt den Rücken runter, als ich daran erinnert wurde. Michaela und ich haben einen langen Spaziergang nach Långängen gemacht und dort haben wir Mittag gegessen und mehrere Tassen Kaffee getrunken. Es war sehr gemütlich.

Processed with VSCO with j5 preset

Foto: Copyright 2019. All rights reserved.

Es war so toll, mehrere Stunden mit meiner Freundin zu verbringen und sich zu unterhalten. Wir haben jedoch auch eine kleine Firmenidee für Nordic Tech House, daher haben wir auch darüber gesprochen. Es ist, als hätte ich einen unternehmerischen Nerv, der getroffen wird, wenn ich über die Unternehmen spreche. Der ganze Körper prickelt auf besondere Weise. Es ist fast, als wäre man frisch verliebt. Das gleiche Gefühl habe ich auch, wenn Pingis und ich um 05.15 Uhr in der Emirates-Lounge sitzen und frühstücken und über unsere Unternehmen sprechen. Trotz des frühen Morgens und des Jetlags fühle ich mich dann motiviert und glücklich.

Jetzt ist Justina  gerade zu mir nach Hause gekommen und wird Maniküre und Pediküre bei mir machen und ich muss mich auf die kommende Woche  vorbereiten. Viele tolle Meetings (viel zu tun von den Reisen nach Australien und China) und ich fliege auch noch nach Frankreich. Ich fühle mich nicht für alles vorbereitet, also werde ich mir heute Abend Abendessen machen und dann arbeiten. Ich habe mein Job-Abende zu Hause in aller Ruhe vermisst. Dann wird die Inspiration, die ich bekommen habe, zu etwas Konkretes und ich setze neue Ziele und Visionen. Ich komme am Tag danach immer mit  vielen Ideen ins Büro.

Bis später!

Kommentera inlägget

E-postadressen publiceras inte. Obligatoriska fält är märkta *

Information om hur vi använder dina personuppgifter och om dina rättigheter finns på vår hemsida

LOADING..